Sie befinden sich hier: Startseite » Rotmilanzentrum » Aktuelles

Aktuelles

Am 23.05.2017 übergab Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerin für Landwirtschaft, Umwelt und Energie einen Fördermittelbescheid über 285.915 Euro an das Rotmilanzentrum. Die Mittel werden für einen Zeitraum von 3 Jahren für das Eler-Projekt: "Bestands- und Reproduktionserfassung des Rotmilans (Milvus milvus) in seinem Verbreitungszentrum" bereitgestellt.

Das neue Jahr wird mit einem Höhepunkt beginnen! Am ersten Januar Wochenende (07./08.Januar 2017) findet die Internationale Rotmilan-Schlafplatzzählung statt. Den offiziellen Aufruf zur Beteiligung und nähere Informationen dazu finden Sie hier.

In Weimar trafen sich am 7. Dezember Rotmilanexperten aus ganz Deutschland um ihre Projekte und Ergebnisse zu präsentieren. Eingeladen wurde vom Deutschen Verband für Landschaftspflege e.V. (DVL) im Rahmen des Projektes "Rotmilan - Land zum Leben". Das Treffen bot eine sehr gute Basis für den Erfahrungsaustausch zwischen den Rotmilanexperten und -Akteuren  in Deutschland. Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Auf der Jahrestagung des Ornithologenverbandes Sachsen-Anhalt e.V. (OSA) am 5. November wurde die Arbeit des Rotmilanzentrums vorgestellt. Zudem wurde über geplante Projekte informiert und für eine  zielführende Zusammenarbeit zum Thema Rotmilan geworben.

Am 7. Oktober besuchte die Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Naturschutz der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Steffi Lemke das Rotmilanzentrum. Neben einer Führung durch die Rotmilan-Ausstellung gab es auch ein Gespräch zu den Aufgaben des Rotmilanzentrums und deren mögliche Umsetzung. Anschließend erfolgte eine Exkursion in den Hakel.


Am 12. September fand die konstituierende Sitzung des Beirates für das Rotmilanzentrum statt. Diskutiert wurden unter anderem Projekte und Forschungsvorhaben, die durch das Rotmilanzentrum in den kommenden Jahren umgesetzt werden sollen.

Vom 6.-9. September fand die Tagung des European Bird Census Council (EBCC) unter dem Thema „Birds in a changing world“ in Halle (Saale) statt. Insgesamt nahmen über 250 Ornithologen aus mehr als 50 Ländern an der Konferenz teil. Auch wir waren mit einem Poster mit neuen Ergebnissen einer langjährigen Untersuchung zum Rotmilan in Sachsen-Anhalt dabei.

Im Rahmen der Abendveranstaltungen am Museum Heineanum wurde am 30. August in einem öffentlichen Vortrag über den Status des Rotmilans in Sachsen-Anhalt informiert sowie über die Aufgaben und Ziele des Rotmilanzentrums und deren Umsetzung.

Am 1. Juli besuchte Prof. Dr. Claudia Dalbert, Ministerin für Landwirtschaft, Umwelt und Energie, das Rotmilanzentrum. In einem Gespräch wurden die Aufgaben und deren Stand der Umsetzung diskutiert sowie Projekte zum Schutz des Rotmilans vorgestellt, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden sollen. Einen Zeitungsartikel dazu finden Sie hier.

Anfang Juni konnten durch das Rotmilanzentrum zwei Rotmilane mit GPS-Loggern ausgestattet werden. Die erfassten Daten werden ausgewertet und online zur Verfügung gestellt (nähere Informationen finden Sie hier). Die Daten ermöglichen uns genauere Aussagen zum Verhalten der Rotmilane unter bestimmten Bedingungen zu treffen.

Im April und Mai hatten wir die Gelegenheit umfangreich über unsere Aufgaben und Ziele in der Presse und im Rundfunk zu informieren. Eine Auswahl der Presseartikel finden Sie hier.

Am 01. März 2016 hat das Rotmilanzentrum seine Arbeit aufgenommen. Getragen wird das Zentrum vom anerkannten Naturschutz Verband „Förderkreis für Vogelkunde und Naturschutz am Museum Heineanum e.V.“ welcher vom Land Sachsen-Anhalt dafür finanzielle Unterstützung erhält. Der Sitz des Rotmilanzentrums ist das Museum Heineanum in Halberstadt.

© Jeannette Schroeder E-Mail

Sprechzeiten

Mo - Fr

09:30 Uhr - 12:30 Uhr
13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Tel: +49 (0) 3941 58337437